Kopf frei bekommen – Übungen

Den Kopf wirklich frei zu bekommen, ist mit den folgenden Übungen sehr einfach. Wer merkt, dass er überhaupt nicht aus seiner Denkmaschine aussteigen kann, dass es bei seinen Gedanken nur ums Lernen und das damit verbundene Material geht, sollte dringend geistig abschalten.

Den einfachste Weg dazu ist Musik! Im Radio oder auf Youtube Lieblingsclips anschauen und durch den Raum schaukeln! Das entspannt, macht glücklich und vor allem ist der Kopf wieder frei! Oder man ruft einfach Freunde an und sprichst ein wenig mit ihnen. Alles ist willkommen, was als echte geistige Abwechslung dient. Wenn man nur die Gedanken aufhalten will, stellt man sich einen Himmel mit sich bewegenden Schäfchenwolken vor. Dabei die Augen schließen, aber auch offen lassen. Einfach ein wenig nach rechts oder links schauen, oder leicht auf und ab, die Wolken ziehen lassen. Das entspannt ungemein, ohne dass man müde wird.

Übrigens ist diese Übung auch perfekt, wenn man während Prüfungen oder Hausaufgaben stecken bleibt. Kurz auf eure Seite schauen, die Wolken ziehen lassen und man wied den Knoten im Kopf wieder los sein. Es müssen auch keine Schäfchenwolken sein. Es kann auch ein Wald sein, den man sich vorstellt, oder ein Wasserfall oder eine Wiese.

Übrigens, diese Visualisierungen helfen bei allen Arten von mentalen Blockaden. Die störende Gedankenspirale wird einfach unterbrochen und man fühlt sich garantiert wohler.