Lernerfolg = Anstrengung x Motivation

Wer weiß nicht, dass man bei manchen Fächern sehr einfach und schnell lernt und bei anderen Fächern trotz viel Zeit nur wenig Erfolg hat. Warum dies so ist, lässt sich in einer einfachen Formel ausdrücken: der Formel des Lernerfolgs. Der Lernerfolg eines Schülers besteht aus zwei Teilen: der Mühe, die er in das Lernen investiert, d.h. vor allem der Zeitaufwand, seine Mühe und sein Fleiß und seiner Motivation hinter dem Lernen.

Die Formel des Lernerfolgs: Lernerfolg = Anstrengung x Motivation.

Es steckt wirklich eine Formel dahinter. Wenn einer der Punkte auf Null geht, gibt es keinen Lernerfolg. Es ist also ideal, wenn Sie zusätzliche Motivation schaffen, gerade in den schwierigen Themen. Also motiviere dich selbst! Wenn du zum Beispiel für Mathematik lernen musst, kannst du dieses Thema absolut nicht ertragen, dann suche nach etwas, das dich völlig begeistern wird, und nachdem du gelernt hast, ist das genau die richtige Belohnung. So haben Sie die beiden Faktoren perfekt kombiniert. Anstrengung mit Motivation. Die Formel des Lernerfolgs ist also voll erfolgreich. Zum Beispiel ist es als Motivation völlig ausreichend, wenn man weiß, dass die anderen schweigen werden. Ob Eltern oder Lehrer, man kann sie sogar ein wenig mit Höchstleistungen belästigen, niemand erwartet es von dir. Das sollte genug sein, wenn dir nichts anderes einfällt. Der Erfolg selbst kann auch als Motivation dienen! Wer möchte nicht gerne stolz auf seine Leistungen sein? Stellen Sie sich das mental vor, wie Sie genau in dem so schwierigen Fach eine 1 oder 2 schreiben, das Sie anregt, zumal von manchen Seiten Bewunderung für gute Noten erwartet werden kann. Oder verhandeln Sie mit Ihren Eltern oder Ihrer Familie etwas, das Ihre Motivation steigern kann.

Das ist die Variante eines Plagiats der ursprünglichen Seite: http://schule.lerntipp.at/grundlagen/lernerfolg.shtml bzw. http://schule.lerntipp.at/24/.