Lernplanung zu Semesterbeginn

Wenn Schulhalbjahr zu Ende geht und das neue Halbjahr  beginnt, bietet sich für Schülerinnen und Schüler die Chance für einen neuen Anfang.

Lernplanung und Lerntechniken helfen, den Lernalltag sinnvoll zu gestalten, denn viele Leistungsprobleme sind oft auf mangelnde Arbeitsvorbereitung bzw. Arbeitsplatzgestaltung und fehlende Arbeitstechniken zurückzuführen. Lernen sollte daher sinnvoll geplant werden, denn wer den Lernstoff ständig vor sich herschiebt und zu einem Lernberg anwachsen lässt, wird gegen Ende des Semesters nur mit Mühe den Anforderungen gerecht werden können. Lernstoff ist besser zu bewältigen, wenn das Timing stimmt, was besonders für das Lernen vor Schularbeiten gilt.

In einem ersten Schritt sollten deshalb mit einem individuellen Zeitplaner neben den Hausübungen alle laufenden Termine wie Schularbeiten, Prüfungstermine oder Referate zeitlich vermerkt werden. Mit einer systematischen Einteilung in bewältigbare Lernportionen durch eine Tages- und Wochenplanung ist es möglich, sich rechtzeitig auf wichtige Termine einzustellen.